Sonntag 7. Mai 2017

Der erste Markt dieses Jahres ist vorbei. Bekannte und neue Aussteller zeigten eine Vielfalt von Arbeiten, gestalteten mit Besuchern Kupferarmspangen, schminkten Kindergesichter…..
Zum Abschluss gab es einen ordentlichen Regenguss …… da werden wohl einige Schirme und Zelte daheim zum Trocknen nochmals aufgespannt werden.

                      
             

 

Dienstag 7. Februar 2017

Nachdem er auf Facebook schon gepostet ist, stellen wir unseren Flyer für dieses Jahr
auch hier ein:
Flyer 2017kl
Informationen und Anmeldeformulare findet Ihr auf der Website unter „Anmeldung“.
Am besten per Mail gemeinsam mit ein paar Produktfotos für die Jury an

senden.


2017


Dienstag 7. Dezember
Die Planung für die Sommermärkte läuft, der Marktkalender in der Homepage ist aktualisiert.

Flugzettel Spittelberg 2016 A4 1E kl400

 

Donnerstag 12. November
Morgen ist es wieder soweit: der Weihnachtsmarkt wird eröffnet.

 

Freitag 20. März.
Allmählich füllen sich die Ausstellerlisten. Und es gibt doch auch andere Sparten, nicht nur Textil und Schmuck!

.
         

 

 

Dienstag 17. März 2015

 

Die Amtswege für unsere Märkte sind erledigt, alle sehen es positiv, dass wir weitermachen.
Unsere Jurymitglieder bekommen laufend Bilder, Erläuterungen dazu, Lebensläufe etc. und sollen entscheiden, was auf unseren Markt passt. Schmuck und textile Arbeiten dominieren wie im Vorjahr bei den Bewerbungen.

.
                                                 

                       

 

Sonntag, 11. Jänner 2015

.
Allmählich kehren alle, die nach den Weihnachtsmärkten erschöpft in einen mentalen Winterschlaf gefallen sind, wieder ins wache Dasein zurück.
Im Advent haben wir am Spittelberg zahllose Flugzettel für die Sommermärkte 2015 verteilt. Wenn alle Besucher kommen, die Interesse bekundet haben, sind unsere Märkte heuer gut besucht.

Heute haben wir per Mail die letzten Ausschreibungen an Kunsthandwerker weggeschickt. Leider haben wir die Preise deutlich erhöhen müssen. Im Vorjahr haben wir erst nach unserer Aussendung mit den Preisen für 2014 erfahren, dass die Marktamtsgebühren gestiegen sind, dass wir Befunde bringen sollten, die teuer waren …. kurzum: unsere Standgebühren waren nicht kostendeckend.

.
Willkommen im Jahr 2015!

 

Dienstag, 8. Juli 2014

.
Es war ein Marktwochenende mit sehr wechselhaftem Wetter: immer wieder kurze Regenschauer am Samstag – Gott sei Dank kein Sturm – sonnig und heiß am Sonntag.

Und es gab wieder viel zu sehen:

     

 

Donnerstag, 3. Juli

Und wieder einige völlig neue Aussteller:
.
László Bubelényi, akademischer Maler aus Ungarn zeigt seine Ölbilder – Landschaften und Stillleben.

    

Maria Fernandez (Glaskunst Marenas)

      

Fritz Leibetseder aus Öberösterreich bringt wieder eindrucksvolle Drechselarbeiten mit

    


Freitag, 6. Juni 2014

Der Markt steht vor der Tür und das Wetter wird strahlend schön und bleibt es angeblich auch in den nächsten Tagen!
Also kein Glühwein, dafür G’spritzter!
Die Vielfalt des Angebots ist wieder etwas Besonderes:
.
       Halbmasken und Vollmasken von Eva Schwingenschlögl

   Okarinas aus Ungarn

eine Auswahl von Ophelia Hagens Arbeiten:

      

und natürlich Ingrid Kreissl              Stephan Pöhnlein mit                        und neu: Gert Jazbec mit
mit ihrem gehäkelten Schmuck:       Schwingungsbildern                          Naturholzmöbeln

                  

 

Dienstag 6. Mai 2014
.
Und das Wetter war am Samstag wirklich scheußlich: kalt, zeitweise Regen, zwischendurch auch immer wieder windig.
Und trotzdem war der Markt gut besucht. Touristen trotzten dem unfreundlichen Wetter und zeigten sich angetan vom schönen Angebot. Wiener Stammgäste wollten sehen was es Neues gibt.
Für frierende Aussteller gab es Glühwein am Marktbuffet.
Der Sonntag war wettermäßig tatsächlich freundlicher – und am Abend waren (fast) alle zufrieden.

 

Freitag 2. Mai 2014
.
So unendlich weit weg schienen bei meinem letzten Eintrag im Blog die Märkte 2014 – man musste die Termine einplanen, Flugzettel drucken, aber alles war noch ein wenig unwirklich.
Nun ist er plötzlich sehr real, der erste Markt: seit Tagen sehen sich alle die Wettervorhersage an, hadern mit dem Schicksal, dass die Kaltfront ausgerechnet in der Nacht von Freitag auf Samstag kommen muss…und hoffen, dass es am Sonntag wirklich wieder sonnig ist.
Es hat ein paar Absagen gegeben: krank – von der Leiter gefallen – Auto kaputt – muss am Wochenende arbeiten…
Darunter leidet natürlich der „Branchenmix“, den man sich so ideal vorgestellt hat. Aber das ist Schicksal, dagegen kann man eben nichts machen.
Das Angebot kann sich trotzdem sehen lassen:
.
        

 

Willkommen im Jahr 2014



Samstag 28. Dezember
.

Der Weihnachtsmarkt ist vorbei und wird seit gestern abgebaut.
Und so gehts weiter: unser Flugzettel für 2014:
4

Freitag 16. November

Gestern wurde der Weihnachtsmarkt eröffnet.

 

Montag 4. November

Der Aufbau für den Weihnachtsmarkt am Spittelberg beginnt.

 

 

Montag 7. Oktober
.
Nun ist auch der letzte Wochenend-Markt dieses Jahres vorbei. Der Samstag hat uns strahlend sonniges, aber kaltes Wetter beschert. Der immer wieder aufkommende böige Wind bot einen Vorgeschmack auf die kommende kalte Jahreszeit.
Gestrickte Mützen fanden rasch Abnehmer – wer hat schon gern kalte Ohren?
Der Sonntag begann mit Nieselregen, der im Lauf des Vormittags aufhörte. Es war windstill, was die Temperaturen gleich
angenehmer erscheinen ließ.

.
Sonntag 6. Oktober

r                 
.
Nun wird es wieder ruhig in der Spittelberggasse – bis 15. November, wenn der Weihnachtsmarkt beginnt..

 

Donnerstag 3. Oktober
.
Gerade habe ich mir wieder die Seite der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (www.zamg.ac.at) angesehen. Nachdem gestern für Sonntag in Wien leichter Regen angekündigt war, wird jetzt nach der Aktualisierung von heute 9:34 Uhr trockenes Wetter versprochen. Hoffentlich bleibts dabei.

 

Mittwoch 2. Oktober
.
Die Ausstellerliste ist fertig – mit Bildern, Links zu Homepages von Ausstellern, Links zu früheren Marktterminen…
Man merkt, dass die kalte, nasse Jahreszeit kommt: Stiefel, Mützen, Stulpen und andere Bekleidung aus warmen Materialien werden mehr.
.                

 

Montag 30. September
.
Nach dem September-Markt hat sich eine gewisse Erschöpfung breitgemacht. Da wurden nur Routine-Arbeiten erledigt, kein Blog, keine Extras.
Inzwischen ist der Oktober-Markt als Veranstaltung auf Facebook, die Aussteller-Liste in der Homepage in groben Zügen fertig……..


Und es ist fix: am Samstag um 14 Uhr steht vor dem Haus Spittelberggasse 13 eine  Drehorgel und es gibt eine Literatur-Lesung.
www.zum-blauen-igel.at
 

Donnerstag 29. August
.
Die Ausstellerliste für den September-Markt ist voll, es gibt eine Warteliste.
.
            
.
Ein tierisches Angebot in verschiedensten Materialien….

Sonntag 4. August
.
Heiß war es, sehr heiß.
Manche sind daran verzweifelt, andere haben die Möglichkeit genützt, an beiden Tagen bis 21 Uhr zu bleiben und haben an
abendliche Besucher und Spaziergänger noch etwas verkauft.
Wir überlegen, ob wir im nächsten Jahr die beiden Märkte im Hochsommer nicht zumindest am Samstag als richtigen
Nachtmarkt machen können.

Sonntag 7. Juli
.
  
.
Und dann ging es wieder einmal ans Einräumen…
.
  
.Freitag, 5. Juli
.
Der Wetterbericht klingt nicht so schlecht: für morgen noch unbeständig, am Sonntag besser.
Für den Radiosender 88,6 ein Interview per Telefon: wird voraussichtlich am Samstag und am Sonntag gesendet.
Zwei Aussteller haben sich per Mail abgemeldet. Das ist ärgerlich, weil der Markttermin vor zwei Monaten schon ausgebucht war und wir
an weitere Interessenten Absagen verschickt haben. Ein paar Aussteller haben noch nicht bezahlt. Ab sofort werden wir wieder eine Warteliste
führen. Bewerber, die eineinhalb Wochen vor dem Termin noch nicht bezahlt haben, werden aus der Teilnehmerliste gestrichen und es kommt
der nächste aus der Warteliste zum Zug.
.

Sonntag, 2. Juni
.
Das Wetter ist genauso schlecht wie vorhergesagt: Regen, Wind, Kälteeinbruch. Der Spruch „Nur die Härtesten kommen durch,
und auch von denen nur 10 Prozent.“ macht die Runde. Es werden Wetten abgeschlossen, wer diese 10 Prozent sein werden.
Helmut Schiesl, der Inhaber des Geschäftes „Blauer Igel“ in der Spittelberggasse, verteilt Rosen an die Damen, die bis zum Nachmittag
durchgehalten haben.
Das Buffet bietet Glühwein an, der dankbar angenommen wird – so kalt ist es inzwischen.
Ab 17 Uhr beginnt langsam der Abbau, um 18 Uhr sind alle Aussteller weg.
Am Abend sieht man die Bilder von überfluteten und gesperrten Straßen, Murenabgängen…. Die Westbahn fährt nur mehr bis Salzburg

Samstag, 1. Juni
.
Ein überaschend schöner Markttag, manchmal windig, manchmal mit Windböen  – und eine ganz schlechte Wettervorhersage für morgen.
Aus Westösterreich kommen die ersten Katastrophenmeldungen: die Flüsse schwellen an, treten über die Ufer. Die Feuerwehren sind
mit Sicherungsarbeiten beschäftigt.
Einige Aussteller melden sich in Hinblick auf ihre empfindlichen Produkte und die schlechten Aussichten für morgen bereits am Abend ab.


Dienstag, 28. Mai
.
Mit großer Aufmerksamkeit verfolgen wir die Wettervorhersage für die nächsten Tage. Unsere Aussteller tun das offensichtlich auch. Die
erste Ausstellerin hat schon abgesagt – mit Hinweis auf die unsichere Wetterlage. Hoffentlich sind nicht allzu viele so pessimistisch!
.

Sonntag, 26. Mai

Am Abend habe ich den Markt als Veranstaltung auf Facebook angekündigt. Unsere Aussteller verdienen wirklich ausreichend Publikum.

        

Freitag, 24. Mai

Die Wiener Bezirkszeitung hat in den Ausgaben für Neubau und Mariahilf in der nächsten Nummer als Themenschwerpunkt
Kunst und Handwerk im Bezirk.
Wir haben die Gelegenheit genützt und eine Anzeige für unseren Markt bestellt.


Dienstag, 7. Mai

            
      
              

Freitag, 3. Mai
.
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Aufstellpläne verschickt, nochmals der Wetterbericht angesehen….
Es sollte ein sehr schöner Markt werden.


       Und Musik gibt es auch…..

Dienstag, 9. April
.
Neben vielen interessanten neuen Bewerbungen gibt es die Platzanfragen von Ausstellern, die im Vorjahr und den Jahren
davor am Spittelberg waren. Das freut uns, es zeigt, dass es nicht nur uns selbst am Spittelberg gefällt.
.
              
.

Dienstag, 5. März
.
In den letzten Tagen sind wir im Dauereinsatz – neue Bewerbungen kommen, Produktfotos werden an alle Jury-Mitglieder
verschickt, Beurteilungen kommen herein, Ergebnisse werden in Tabellen eingetragen…..Und dann gehen Zusagen und
Absagen per Mail hinaus.
In diesem Jahr scheinen Textilarbeiten der neue Trend zu sein, zumindest legt die Zahl der Bewerbungen in dieser Sparte
den Schluss nahe. Der gefädelte Schmuck, der in den letzten Jahren im Übermaß angeboten wurde, ist offensichtlich out.
Aber auch äußerst interessante Arbeiten in völlig anderen Materialien sind aufgetaucht: Tadelakt (marokkanischer Glanzputz),
Rostobjekte, Pappmaschee, Furnier-Intarsien…………und es gibt wieder Email-Schmuck.

         

             

.

Dienstag 8. Jänner 2013
.
Die Aussendungen für die Anmeldung zu unseren Märkten sind verschickt, die ersten Bewerber haben sich schon gemeldet.
Unsere Jury bekommt Arbeit.
Ein paar Aussteller vom Vorjahr haben sich bereits für ihre Wunschtermine angemeldet.
Möge es ein gutes Jahr werden für unseren Markt!

 

2013 – Willkommen im Neuen Jahr!

 

Von 15. November bis 23. Dezember 2012 war der Spittelberg fest in der Hand des Weihnachtsmarktes und seiner Besucher.
Danach kehrte Stille ein.

Dienstag 9. Oktober
.
Das war also der letzt Markt in diesem Jahr: wettermäßig ein traumhafter Samstag mit einem Abend wie er schöner
nicht hätte sein können, warm, windstill, gut besucht. Und dann leider ein total verregneter Sonntag, an dem es
immer kälter wurde – typischer Durchzug einer Kaltfront. (Dass der Montag darauf wieder sonnig war, passt ins Bild.)
.
     
.
Freitag 5. Oktober
.
Soeben das letzte Posting auf Facebook losgelassen.
Mit dem Wetter werden wir zumindest morgen Glück haben, was am Sonntag sein wird, klingt je nach Quelle sehr unterschiedlich.
.
         

Mittwoch 3. Oktober 2012
.
Ich habe jetzt jeden Tag mindestens einen Beitrag auf Facebook gestellt, damit es allmählich alle wissen.
.
         
.
Sonntag 30. September 2012
.
Der letzte Markttermin dieses Jahres rückt näher, ich habe gerade auf Facebook ein paar Bilder und Informationen gepostet. Wir haben sehr gute Aussteller und hoffen auf ebensolche Besucher.
.
Mittwoch, 5. September 2012
.
Zur Abwechslung hat es diesmal den Samstag total verregnet, was es verständlich gemacht hat, dass Artur Fischer, der Aussteller mit den Sonnenuhren, am Samstag in der Früh nicht aufbauen wollte. Dass der 6m-Standplatz aber auch am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein frei blieb – das haben wir nicht mehr so ganz verstanden.
Die anderen Aussteller genossen den Sonnenschein – Daira Garcia aus El Salvador ließ sich zum Arbeiten gemütlich am Boden nieder, Gottfried Schmuck sorgte mit seinen Klang- und Rhythmusinstrumenten in den Musikpausen von Julio Cesar Reyes für einen speziellen akustischen Hintergrund.
.
                         
.
Besonders Leid getan hat es uns um Igor Balgavý, dessen Auto in Rattenberg in Tirol den Geist aufgegeben hatte und der uns von dort ganz unglücklich anrief.
Auf seinem Platz stand dann Sonja Tauber. Ihre Kreationen überraschen immer wieder: man bewundert die Spitzen an der Vorderseite – und entdeckt am Rücken des Kleides einen ganzen Pfau. Auch ihre Hüte und Handschuhe sind unverwechselbar.
.
                                
.
Eine ganz exquisite Kollektion brachte Dana Jansová aus Tschechien mit. Ihre Schwester Marketa Hajková war als Dolmetscherin im Einsatz (in der Homepage www.smilingsun.cz  und in den Bewerbungsfotos kann man sie auch als Model in den Kreationen ihrer Schwester bewundern).
.

.
.
Mittwoch, 22. August 2012
.
Es war wieder ein heißer Markt, es gab Aussteller-Absagen im letzten Moment, aber die Stimmung war gut – und ich habe fotografiert, damit ich den Blog mit ein paar Bildern anreichern kann.
Und dann der totale Frust: die Fotos waren zum Großteil für den Müll. Eine Grundeinstellung der Kamera war falsch, was man bei dem hellen Sonnenschein am Monitor nicht sah. Ich hatte gar keine Lust, im Blog etwas zu schreiben.
Ein paar Produktfotos sind ja noch ganz gut gekommen:
.
                     
.
aber dann war alles sehr blass:
               
.
Und das, wo alle Aussteller diesmal besonders fleißig waren!.

Donnerstag, 26. Juli 2012
.
Die Planung für den August-Markt ist im Wesentlichen abgeschlossen.
So wie im Vorjahr im August wird Ursula Noichl zwei Tage lang Keramik brennen und den Besuchern die japanische Brenntechnik des Raku-Brandes näher bringen. Noch spektakulärer wären die Vorführungen natürlich nach Einbruch der Dunkelheit: es sieht einfach unglaublich toll aus, wenn glühende Keramik (die Stücke haben etwa 1000°C!) mit einer langen Zange aus dem Ofen geholt wird, wenn die Sägespäne im Räuchergefäß aufflammen… aber um diese Jahreszeit wird es einfach zu spät finster, darauf können wir nicht warten.
.
 .             .              Nach fast einem Monat auf Facebook entwickeln wir allmählich eine gewisse Sicherheit im Umgang mit dem Medium. Wie sich die große Reichweite von Facebook auf den Bekanntheitsgrad unseres Marktes auswirkt – wir werden sehen.

 

Dienstag, 10. Juli 2012

Und es WAR heiß, das Marktwochenende! Im Gegensatz zu den Ausstellern, die ja fix angemeldet waren, hatten die Besucher die Wahl – und da entschieden sich wohl viele fürs Schwimmbad. Wir danken allen, die uns trotzdem besucht haben.

Freitag, 6. Juli 2012

Es ist heiß, heiß heiß…
Laut Wettervorhersage wird in Wien auch  das Wochenende heiß werden, Gewitter sollten aber Wien nicht erreichen.
Das Marktbuffet wird für Aussteller und Besucher mit kühlen Getränken vorsorgen. Wenns schöne Melonen gibt, machen wir eine Melonen-Bowle.
Zarte Nuno-Filz-Tücher werden die Freude am Sommer verstärken, Arbeiten aus Schwemmholz ein Urlaubs-Feeling aufkommen lassen.
Schmuck und Accessoires gibt es wieder in vielen Stilrichtungen.

                 

 

Donnerstag, 28. Juni 2012
.
Bei uns laufen die Vorarbeiten für den nächsten Markt im Juli auf Hochtouren.
In der Spittelberggasse Nr. 13 wird es am Sonntag, 8. Juli, um 11h im Innenhof eine Matinee geben:
Wienerlieder und Wiener Mundartgedichte             Link zum Plakat:  Matinee am 8. Juli 2012

Da wir unsere Werbung ausweiten wollen, haben wir heute eine Seite auf Facebook eingerichtet. Davon erwarten wir uns doch einiges.
Wen es interessiert: die Seite auf Facebook findet Ihr unter www.facebook.com/KunstHandwerkAmSpittelberg

Eva Kulamarve, die Porträt-Malerin ist im Juli wieder dabei, auch Verena Spitz dreht ihre Glasperlen – diesmal leider nur am Samstag.
.
     

Auch auf diesem Markt gibt es wieder ein paar ganz neue Aussteller, zum Beispiel :

             

       

 

Mittwoch, 6. Juni 2012
.
Der Juni-Markt ist ohne größere Pannen über die Bühne gegangen. Samstag vormittag war es noch wechselhaft, dann ist das Wetter schön geworden und bis Sonntag ca. 16 Uhr auch schön geblieben. Ein heftiger Regenguss hat die Besucher vertrieben und den Ausstellern die Lust auf eine Verlängerung der Öffnungszeit über 18 Uhr hinaus genommen, obwohl es inzwischen wieder trocken war. Die meisten haben ziemlich schnell abgebaut, haben ihre Autos geholt und sind heimgefahren. Nur das Buffet hat die Stellung gehalten – und es sind tatsächlich noch einige Besucher gekommen.
Inzwischen gibt es einige positive Rückmeldungen von Ausstellern, die gerne weitere Termine hätten. Es gibt allerdings fast keine freien Plätze mehr, aber Wartelisten. Wenn jemand ausfällt, rückt der nächste nach.

..
Freitag, 1. Juni 2012

Wir sind im Endspurt für den Markt.
Der Aufstellplan ist fertig, die Gastronomie in der Gasse kommt uns soweit entgegen, dass wir genug Platz für alle Aussteller haben. Ein Schanigarten wird ein wenig verkleinert, damit die Durchfahrt breit genug bleibt.
Der Aufstellplan ist hoffentlich so geworden, dass der interessante Mix, den wir auch diesmal zu bieten haben, für alle Besucher sichtbar ist. Neben einem Aussteller aus Ungarn, der mit seinen Lederwaren kurzfristig den Platz eines erkrankten Kollegen aus Wien bekommen hat, stellen auch Mitglieder des Kulturvereins Kud Sredina aus Laibach (Slowenien) Filz-und Holzarbeiten aus.
Verena Spitz ist diesmal wieder dabei und wird Glasperlen drehen – für Besucher und Kolleginnen und Kollegen eine attraktive Show.

Samstag, 26. Mai 2012
.
Nach einer Woche im benachbarten Ausland (viele Anrufer konnten mich deswegen in den letzten Tagen telefonisch nicht erreichen), habe ich sofort alle inzwischen entschiedenen Zusagen und Absagen verschickt und e-Mails beantwortet (aus nicht ganz klarer Ursache konnte ich vom Hotel-Computer nicht auf meine e-Mails zugreifen).
Für Aussteller, die krankheitsbedingt abgesagt haben, sind bereits kurzfristig andere zum Zug gekommen. Wir werden also einen schönen Markt mit einem guten Mix haben.

.
Montag, 14. Mai 2012

Endlich habe ich Zeit gefunden, ein paar Fotos auszuwählen.

         

                         

Samstag, 12. Mai 2012

Pünktlich zum Tag des ersten Eisheiligen ist heute nachmittag ein Temperatursturz um gute 10°C gekommen.
Vorigen Samstag (erster Markttag) ist es schön warm gewesen, dafür sind um ca. 18 Uhr ein paar kräftige Windböen in die Spittelberggasse hineingefahren und haben die Standfestigkeit von Zelten und Marktschirmen auf die Probe gestellt – nicht alle waren dem gewachsen. Ein Teil der Aussteller hat daraufhin vorsichtshalber den Wetterschutz abgebaut, bald hat es dann auch noch zu regnen begonnen.
Am Sonntag hat schon vor 17 Uhr leichter Regen eingesetzt, später hat der Himmel über dem 7. Bezirk gezeigt, welche Wassermassen in wie kurzer Zeit herunterkommen können. Es war eindrucksvoll.

 

Mittwoch, 2. Mai 2012

Nachdem wir die Wettervorhersagen für das Wochenende gespannt verfolgen, sehen wir mit Freude, dass sie mit dem Näherkommen des Markttermins allmählich besser werden. Vor ein paar Tagen war der Samstag noch verregnet eingezeichnet, jetzt bleibt er schon trocken. Vielleicht verschiebt sich die Front noch bis in die nächste Woche! Ein bisschen Glück darf man ja beim ersten Markttermin auch haben.

Dienstag, 24. April 2012

Nach einer Beilage in der Innungszeitung der Wirtschaftskammer gibt es weitere Interessenten für Standplätze – allmählich werden die Plätze rar. Ein paar Termine sind schon ausgebucht, die Bewerber können nur auf andere Wochenendenen ausweichen oder sich auf eine Warteliste setzen lassen – falls jemand ausfällt.

                        

 

Dienstag, 3. April 2012

Heute haben wir eine Presse-Aussendung gemacht mit Informationen über unseren Markt, auch mit Marktbildern und Produktfotos. Jetzt wäre es natürlich schön, wenn es redaktionelle Berichte gäbe. Dafür, wie gut unser Markt ist, ist er immer noch zu wenig bekannt.
Weitere Zusagen haben wir auch verschicken können.

      

Montag, 26. März 2012
.
Derzeit bekommen die Jury-Mitglieder laufend Produktfotos zur Ansicht und Beurteilung.
Auch in diesem Jahr stellt sich die Frage, wie viele Aussteller mit Schmuck unser kleiner Markt verträgt.
Es gibt derzeit sehr viele kreative Menschen, die sich im Schmuckdesign versuchen und zum Teil auch wirklich
schöne Dinge machen, aber …. siehe oben.
.
Einige Entscheidungen sind natürlich schon gefallen, Zusagen und Absagen wurden verschickt.
.
          
.


.
Samstag 24. März 2012
.
Heute ist in der „Presse“ ein Artikel über unseren Markt.
Kann man auch online nachlesen:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/743088/Neuauflage-fuer-den-Sommermarkt-am-Spittelberg?direct=743086&_vl_backlink=/home/panorama/index.do&selChannel=119
.
Die Grundlage war ein Telefon-Interview mit unserer Obfrau Inge Wolleitner-Schnürer.

 .